Ausrüstung

Je nachdem, welche Art Wandertour Sie planen, stehen unterschiedliche Dinge auf Ihrer Packliste. Für eine Wandertour durch Connemara gehen wir davon aus, dass Sie für mehrere Tage unterwegs sind und auch im Freien übernachten.

Bevor Sie die Wandertour antreten, schadet es nicht, sich beim auswärtigen Amt nochmal beraten zu lassen. Dort bekommen Sie nochmal wichtige Informationen an die Hand, was Sie definitiv mitnehmen sollten und was überlebenswichtig ist.
Was benötigen Sie als alles für eine Wandertour durch das irische Juwel?

Im Folgenden haben wir eine Liste für Sie zusammengestellt.

Wandern am See

Was braucht man für eine Wandertour in Connemara?

  • Feste Wanderschuhe wegen der kargen Felslandschaft
  • Eine gute Regenjacke
  • Proviant wie genug zu trinken, Proteinriegel, genug zu Essen am besten etwas leichtes und energiereiches wie bspw. eine Banane oder Datteln
  • Sonnencreme
  • Ein guter Rucksack mit viel Stauraum
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung, falls es zu einem Sturz oder Unfall kommt
  • Ein Zelt? Falls es doch zu einer Übernachtung unter den Sternen kommt

Festes Schuhwerk

Das ist wohl selbsterklärend. Für eine Tour durch karge Gebirgsketten und Landschaften, wo es zum Großteil des Jahres regnet benötigen Sie feste Schuhe. Speziell fürs Wandern hergestellte Stiefel sind hier ganz passend. Diese sind nicht nur wasserabweisend, sondern gleichzeitig auch luftdurchlässig und haben eine wärmende Wikrung. Außerdem sind die meisten aus sehr stabilem Material gefertigt, sodass sie Ihre Füsse vor möglichen Verletzungen schützen.

Eine Regenjacke

Im verregneten und nassen Connemara ist ein Regenmantel nie verkehrt. Die Region sowie die gesamte britische Insel im Generellen ist dafür berüchtigt, viel Niederschlag zu haben. Stellen Sie sich demnach auf jeden Fall auf Regen ein und besorgen sich eine für die Wandertour geeignete Regenjacke, die auch stürmischerem Wetter locker standhält.

Proviant

Je nachdem, wie lange Sie unterwegs sind müssen Sie dementsprechend genug Proviant mitnehmen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Nahrung leicht im Magen liegt und ein guter Energieträger ist. Beispielsweise Bananen, Proteinriegel, Isodrinks etc. Das erhöht Ihre Ausdauer und verhindert Muskelkrämpfe.

Kleiner Geheimtipp: Datteln sind die Energiebombe. Zwei Datteln in der Früh und Sie werden gut mit Energie versorgt.

Vergessen Sie außerdem nicht, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Nehmen Sie also genug Wasser mit.

Sonnenschutz einpacken

Es kann vorkommen, dass die Sonne scheint und man diese nicht unterschätzen darf. Es kommt zum Beispiel des Öfteren vor, dass Menschen auf Skiurlauben durch die Reflektion des Schnees einen Sonnenbrand im Gesicht bekommen. Zwar unvorstellbar, dennoch möglich. Wenn Sie also in Connemara gutes Wetter erwischen sollten, kann Ihnen das Selbe wiederfahren. Packen Sie also Sonnencreme ein. Für Frauen, die auf Make-Up nicht verzichten können eignen sich eine getönte Tagescreme oder eine sogenannte CC Cream mit Lichtschutzfaktor.

Der Rucksack

Der Rucksack sollte sowohl kompakt und leicht sein, als auch möglichst viel Stauraum haben. Proviant und alles was mit dabei ist wie Tassen, Thermokanne, sowie zusätzliche Kleidung müssen gut und wasserdicht untergebracht werden. Achten Sie darauf, nicht zu viel einzupacken, sodass Sie während der Wandertour nicht zu viel Balast mittragen.

Erste-Hilfe-Ausrüstung

Beim Klettern und Wandern durch die Natur kann es definitiv vorkommen, dass Sie beispielsweise Ihr Knie an einem Felsen anschlagen oder kurz stürzen. Hier ist es essenziell, für solche Vorfälle gerüstet zu sein. Zumindest ein Handy ist empfehlenswert, sollten Sie Hilfe benötigen. Leider haben Sie in der Wildnis in den seltensten Fällen eine gute Verbindung, sodass sich hier ein Funktelefon empfiehlt. Selbstverständlich sollten Sie einen kleinen Erste-Hilfe-Kasten mit Pflastern, Desinfektionsmitteln und Verbänden bei sich haben, um bei kleineren Verletzungen die Möglichkeit haben sich selbst zu versorgen.

Ein Zelt

Sollten Sie eine mehrtägige Tour mit Übernachtung unter dem Sternenhimmel planen, ist ein solides Zelt miteinzupacken. Hier sollten Sie sich gründlich informieren, welche Art von Zelt für den Connemara Ausflug am besten geeignet ist. Ist es sehr windig, lohnt es sich, etwas mehr Geld in ein stabileres Modell mit Pfeilern, die Sie in den Boden schlagen können zu kaufen. Das Material sollte auf jeden Fall wasserdicht sein und gut isolieren.

Mit dieser Ausrüstung sind Sie erstmal für das Schlimmste gewappnet und können Ihren Wanderurlaub unbesorgt geniessen.